Denken Sie BIO für reines Wasser


Français English Español Deutsch Italiano
 

Sie sind auf der Seite : Home | Schwimmbadwartung |Überwinterung | 



Überwinterung


1.Einleitung


Dei der Erstinstallation des Gerätes oder zu Beginn einer neuen Saison, unbedingt folgende 7 Punkte prüfen und korrigieren:



  • Die Wassertemperatur muss über 15 °C liegen. 

  •  Das Swimmingpoolwasser muss klar, algen- und sedimentfrei sein.  

  • Das Wasser muss im richtigen Gleichgewicht liegen (KH, GH):

                 • Die Carbonathärte (KH) bezeichnet die Menge an im Wasser gelösten Carbonat- und Hydrogencarbonat-Ionen.

                 • Die Gesamthärte (GH) bezeichnet die Summe aller im Wasser gelösten Ionen, u. a. Kalzium und Magnesium.  



  • Der pH-Wert des Wassers muss stabil zwischen 7,0 und 7,2 liegen.



    ACHTUNG: Ganz gleich welches chemische Aufbereitungssystem verwendet wird, die Wirksamkeit des Chlors nimmt mit steigendem pH-Wert rasch ab und Kalk setzt sich umso schneller ab, als der pH-Wert hoch oder instabil ist.  



  • Der Filter und der Vorfilter müssen sauber sein und entsprechend den Hersteller-Spezifikationen eingesetzt werden.  

  • Der Anteil an Stabilisierungsmittel muss unter 50 ppm liegen. Das Stabilisierungsmittel, oder Isocyansäure, soll das Chlor vor den Wirkungen der UV-Strahlen schützen. Ein zu hoher Gehalt blockiert die desinfizierende Wirkung des vom Gerät produzierten Chlors. Den Anteil an Stabilisierungsmittel Ihres Swimmingpools entsprechend den Empfehlungen ihres Fachhändlers senken.  

  • Der Gehalt an freiem Chlor im Becken muss größer oder gleich 1 ppm sein.


 



2.Überwinterung


Sobald die Wassertemperatur unter 15°C liegt, löst der Alarm für niedrige Wassertemperatur aus und stoppt automatisch die Desinfektionsmittelproduktion. Drei Sekunden lang auf die Taste C drücken, um das Gerät abzuschalten.




Bei einer Überwinterung des Swimmingpools (Entleeren und/oder Abschalten der Filtration) muss das Gerät unbedingt abgeschaltet werden. Danach folgende Instandhaltungsarbeiten durchführen:



  • Die pH-Sonde entfernen und in ihrem mit Stadtwasser gefüllten Gummischutz aufbewahren.

  •  Den gesamten Kreislauf des pH-Kompensators mit sauberem Wasser ausspülen.




Wechseln des Pumpenschlauchs:

In jeder Saison, den Schlauch der Quetschschlauchpumpe und die Rückschlagventile

austauschen. Der Wartungssatz (Art.-Nr. KIT05MAINQUA oder KIT02MAINMTP) enthält

alle für die jährlichen Instandhaltungsarbeiten notwendigen Teile.


 


ZUGRIFF FÜR FACHLEUTE

 

 

speichern

KUNDEN PARTNER


PRESSE PARTNER